Unterwegs in Düsterburg Wikia
Advertisement

Ritzalaan ist ein untoter Knochenmann, der sich in einem Versteck in der Orkhöhle in der Region nördlich von Düsterburg aufhält. Dort treibt er düstere Experimente, mit denen er sich erhofft dem dunklen Gott "wohlgefällig" zu sein.

Zu Lebzeiten war er ein demütiger Diener des Dunklen Gottes, aber in  den letzten Jahren sagt er habe er sich "eher den Wissenschaften gewidmet". Man müsse ja auch sehen, dass man irgendwie weiterkäme und nur auf Seelenjagd für jemand anderen zu gehen, sei auf Dauer wenig befriedigend. Bei der Frage warum er zum Untoten geworden ist sagt er es sei ein kleines Missgeschick bei einem Ritual zu Ehren des
Dunklen Gottes gewesen. Es sei dabei um eine Seelenwanderung gegangen.

Sollte man im Kampf gegen ihn verlieren bzw. aus dem Kampf flüchten verwandelt er die Heldentruppe bei entsprechender Spielerentscheidung in Kaninchen. Bekämpft man ihn ist der geheime Durchgang nach Schloss Falkenburg frei.

Sollte er im Spielverlauf nicht getötet werden erscheint er auf dem Fest in Schloss Düsterburg, wo er erfolglos versucht dem Sohn des dunklen Gottes - Malthur - zu gefallen.

Habt ihr es denn immer noch nicht
begriffen? Die Kaninchenrolle wird
euch gut zu Gesicht stehen. 
Die kleinen Rammler sind auch nicht
viel gescheiter, als ihr!
- Ritzalaan
Advertisement